Die DefensiveCon findet immer im Frühjahr in Berlin statt. An zwei Tagen kommen Interessierte zusammen, die sich im Fokus der Cyber-Sicherheitspolitik mit aktiver Cyberabwehr, defensiver Cybersicherheit und der Resilienz von kritischen Infrastrukturen (KRITIS) als auch dem Umgang mit den dabei eingesetzten Technologien und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft, Politik und Gesetze befassen wollen.

Die DefensiveCon v2 findet auf der c-base in Berlin-Mitte vom 7.2.2020 bis 8.2.2020 statt. Geplant sind Vorträge und Podiumsdiskussionen am Freitag, den 07. Februar 2020 von 10:00 bis 20:00 Uhr mit anschließendem Beisammensein und am Samstag, den 08. Februar 2020 von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Einreichungen von Rednerinnen und Redner zu den Themen:

• Defensive Cybersicherheitsstrategie
• Resilienz, Ausfallsicherheit und schnelle Wiederanlaufmöglichkeiten
• Cyberhilfe: wer kann helfen und wie kann geholfen werden?
• Hackback aka Aktive Cyberabwehr: Der Umgang damit und die möglichen Auswirkungen
• Ethik im IT- und OT-Umfeld
• KRITIS – Kritische Infrastrukturen und Ihre Operational Technology (OT)-Anlagen
• IT-Sicherheitsgesetz v2.0
• Cyberwar: Digitale Waffen und der Umgang mit ihnen
• Attribution bei Cyberangriffen
• Völkerrecht und Grundgesetz im Kontext von Cyber
• Defend Forward: Die Lösung?
• Zuständigkeiten, Akteure und Verantwortungen im Cyberumfeld